Finanzielle Entlastung bei den Elternbeiträgen

Neues aus dem Haupt- und Finanzausschuss

20.01.2021, 20:03 Uhr | Roland Müller/RF

Die Corona-Pandemie mit den von Bund und Ländern getroffenen Maßnahmen belastet unseren Alltag auf außergewöhnliche Weise. Insbesondere bei Familien steht das Leben zeitweise Kopf, weil Betreuungsangebote für Kinder nur in einem stark reduzierten Umfang zur Verfügung stehen.

Aus diesem Grund hat die Stadt Hückelhoven beschlossen, auch für Januar 2021 auf die Erhebung der Elternbeiträge zu verzichten und die Familien somit finanziell zu entlasten.

Entsprechende Dringlichkeitsbeschlüsse hat der Haupt- und Finanzausschuss in seiner Sitzung am 20. Januar gefasst. Die finanzielle Entlastung erhalten Eltern, deren Kinder eine Kindertagesstätte oder Kindertagespflege besuchen, die schulischen Betreuungsangebote (OGS, 8-13 Uhr Betreuung) in Anspruch nehmen oder am kulturellen Bildungsangebot "JeKits – Jedem KindInstrumente, Tanzen, Singen" teilnehmen.

Der hierdurch entstandene Einnahmenausfall für die Stadt Hückelhoven beläuft sich auf circa 100.000 Euro. Das Land Nordrhein-Westfalen beteiligt sich voraussichtlich zu 50 % an diesem Einnahmenausfall. Der entsprechende Beschluss des Landtags wurde bereits für Donnerstag, den 21. Januar 2021 von der NRW-Koalition angekündigt. 

aktualisiert von Daniel Reichling, 20.01.2021, 20:30 Uhr